DIY Deckenlampe





Als ich vor zwei Jahren in meine jetzige Wohnung gezogen bin, war das Thema "Beleuchtung" nicht ganz einfach. Viele der handelsüblichen Lampen gefallen mir schlichtweg nicht, viele sind einfach nicht gut geeignet und die, die einem richtig, richtig gut gefallen würden…reden wir nicht davon!
Gerade in der Küche ist ein gut ausgeleuchteter Raum wichtig. Also habe ich mir damals überlegt, wie ich mir eine schöne, helle und nicht zu teure Deckenlampe selber machen könnte. 
Inspiriert wurde ich hierbei von einer Lampe, die ich mal bei einer Bekannten gesehen habe. 
Also habe ich mir die benötigten Materialien im Internet zusammengesucht, bestellt und mit meinem Projekt losgelegt:

Für meine kleine und feine Lampe benötigt Ihr:

1 Lampenkabel in der Farbe Eurer Wahl (meins ist von hier)
1 passender Baldachin (gibt's im Baumarkt)
5 m Aluminiumdraht (2mm Stärke) in Silber oder einer anderen Farbe (meiner ist von hier)
ca. 50 weiße Miniwäscheklammern
Motivkarton 
1 Motivstanzer mit dem gewünschten Motiv
Heißkleber

Und so geht's: 

Schritt 1:
Als erstes beginnt Ihr damit, den Aluminiumdraht in gleichmäßig große Stücke zu schneiden.
Dann wickelt Ihr die Drähte in verschiedene Richtungen um das Lampenkabel.



Schritt 2:
Im Schritt 2 kümmert Ihr Euch um die richtige Endpositionierung der Aluminiumdrähte. Ich habe sie einfach wild verbogen und dabei darauf geachtet, dass eine Art Kugelform entsteht.

Schritt 3:
Jetzt kommt die Dekoration dran. Nehmt Euch den Motivkarton zur Hand und stanzt mit dem von Euch ausgesuchten Stanzer das gewünschte Motiv aus. Bei mir sind es Schmetterlinge geworden. Natürlich könnt Ihr stanzen was Ihr wollt. Wer hoch motiviert ist, kann sein gewünschtes Motiv auch vorzeichnen und ausschneiden.

Schritt 4:
Hier benötigt Ihr nun die Heißklebepistole. Mit dieser werden die ausgestanzten Motive auf den Miniwäscheklammern befestigt. Bei meinen Schmetterlingen habe ich nun noch ein wenig die Flügel nach oben gebogen. Das lässt das ganze lebendiger wirken.



Schritt 5:
Zum Schluss verteilt Ihr nun die fertigen Motivwäscheklammern gleichmäßig auf Eurem Aluminiumgestell. Bei mir sind die Wäscheklammern gerutscht, da das Loch der Wäscheklammern für den Aluminiumdraht zu groß war. Hier habe ich mit kleinen Tesastreifen nachgeholfen, die ich einseitig um die Wäscheklammer gewickelt habe.

Und so könnte das kleine Kunstwerk dann aussehen:



Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Kreativ sein!

Eure Mia







Leave a Comment

  1. Eine sehr schöne Idee, sieht toll aus...Ich kann mir das jetzt auch für den Herbst toll vorstellen, wenn anstelle der Schmetterlinge kleine Blätter geformt werden=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine tolle Idee für herbstliche Stimmung in der Wohnung! Habe mir überlegt, ob ich im Winter auf Schneeflocken o.ä. umsteigen soll…Mit der Lampe sind einem da wirklich keine Grenzen gesetzt :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen
  2. Hallo Mia, WOW, die Lampe ist super schön! Tolle Idee! Ganz lieben Gruß isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isa,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte! :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen

Ich freue mich unglaublich über eure Gedanken, Meinungen und Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...