Das Frühstück - Meine Grundlage für einen guten Start in den Tag





Es heißt ja immer, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag sei. Also widme ich mich heute einmal diesem leckeren Thema und zeige Euch, wie ich am liebsten mein Frühstück für die Wochentage gestalte. 
Da ich abends bzw. morgens nie viel Lust habe, mich lange mit der Zubereitung rumzuquälen, muss es für das Frühstück an den Arbeitstagen immer relativ schnell gehen. Trotzdem soll es gesund und nahrhaft sein und mir so eine gute Grundlage für den Tag bieten.
Natürlich, darf es dabei nicht langweilig in der Schüssel werden und so variiere ich fast täglich mit den einzelnen Zutaten. 

Grundsätzlich besteht mein 5-Tage Frühstück immer aus einer gleichbleibenden Grundzutat:
 Naturjoghurt oder "Sojajoghurt" wechseln sich hier Becherweise ab.

Anschließend, füge ich immer zarte Haferflocken und/oder gepufften Amaranth hinzu. 
Um das Ganze nun noch abwechslungsreicher zu gestalten, wechseln sich bei mir beinahe täglich viele verschiedene Obstsorten (natürlich auch saisonabhängig) ab. 

Zur Orientierung habe ich hier mal ein paar Sorten aufgezählt:
- Granatapfel
- Apfel
- Birne
- Trauben
- Orangen
- Physalis
Melone
- Erdbeeren
- Himbeeren & Brombeeren
- Pfirsich & Nektarinen 
- Blaubeeren
- Grapefruit
- Mango
- Feige
uvm.

Als kleines "Topping" gibt es hin und wieder auch mal noch ein Extra wie beispielsweise getrocknete Kokosraspeln, Rosinen oder Nüsse. 
Eine Prise Zimt macht das ganze zur Weihnachtszeit zu einem ganz besonders leckeren Erlebnis!

Das Ganze schmeckt so wunderbar herrlich und fruchtig und hat sich bei mir inzwischen zu einem richtigen Ritual entwickelt!
So ein Frühstück ist einfach eine tolle, abwechslungsreiche und gesunde Grundlage für die täglichen Anforderungen, die auf einen zukommen.




Mit welcher Leckerei startet Ihr in den Tag? 
Ich bin schon ganz gespannt!

Eure Mia


Leave a Comment

  1. Hallo Mia
    Ja, der richtige Start in den Tag ist sehr wichtig. Bei mir schwankt mein Frühstück mit den Jahreszeiten. Im Sommer bzw. wenn es warm ist, esse ich immer grüne Smoothies. Sobald es kalt wird brauche ich was warmes morgens und das ist immer Porridge oder in meinem Fall: Haferflocken mit Wasser übergiessen und kurz ziehen lassen;) Dazu gebe ich Hirseflocken und denn eine Banane + eine anderes Obst wie Apfel,Birne etc.!Und ganz wichtig, eine gute Prise Zimt, yum=)
    Dein Frühstück ist meinen ja eigentlich sehr ähnlich, nur das du mehr Zutaten verwendest;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      Porridge muss ich mir wirklich mal wieder mehr ins Gedächtnis rufen! Was kleines Warmes am Morgen ist in der kalten Jahreszeit eine richtig gute Idee!
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen
    2. Liebe Mia
      Danke für dein Kommentar auf meiner Seite=) Zu deiner Frage:
      Ich habe mich auch ganz lange nicht an Ei-Ersatz rangetraut. Erst als ich gesehen habe, dass die Zutaten eigentlich ganz gut sind, dachte ich versuchs. Beim Backen ist es überhaupt kein Problem und kein Unterschied zu echtem Ei, geschmacklich und von der Konsistenz. Beim Zubereiten ist das "Ei" sehr flüssig, aber halte dich trotzdem an das Rezept, das spielt keine Rolle! Ich kann den Ei-Ersatz wirklich 100% empfehlen=)
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      Löschen
    3. Dann muss ich mich da auch unbedingt mal ran trauen! Vielen Dank für deine Antwort! :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen
  2. Antworten
    1. Liebe Anna,
      Dein Frühstück sieht aber auch jeden Tag immer sehr lecker aus! :-)

      Löschen
  3. Gepufften Amaranth gebe ich auch immer in mein Frühstück :-). Da gibt es meist ein Müsli (allerdings eine fertige Mischung) und Obst, das ich gerade so da habe. Besonders im Winter gibt es ja nicht so viel Auswahl, da greife ich auch mal auf TK-Beeren oder ähnliches zurück.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      das Problem mit dem Winter kenne ich nur zu gut! Wer will schon die ganze Zeit mit Apfel, Birne und Orange jonglieren? TK ist da hin und wieder wirklich eine gute Alternative um Abwechslung in die Schüssel zu bekommen! :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen
  4. einen schönen blog hast du :) du hast jetzt auch einen neuen leser
    vielleicht hast du ja auch mal lust bei mir vorbei zu schauen. ich bin noch ganz neu in der bloggerwelt und würde mich wirklich über feedback und vielleicht neue leser freuen:)
    liebe grüße, Kathrin

    sailarace.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich unglaublich über eure Gedanken, Meinungen und Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...