Einfach mal Danke sagen! - DIY Grußkarten






HAPPY NEW YEAR!
Ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen!

Weihnachten ist schon wieder ein paar Tage her...
Jedes Jahr freue ich mich immer riesig über die tollen Karten, vielen Anrufe, Nachrichten und lieben Geschenke die zur Weihnachtszeit eintrudeln.
Leider ist es mir nicht möglich, mich bei allen Menschen persönlich zu bedanken und deshalb bin ich vor ein paar Jahren dazu übergegangen zu schreiben.

So setze ich mich also jedes Jahr in der ersten Januar Woche hin und schreibe fleißig meine Dankeskarten.


Dieses Jahr habe ich mich sogar dazu aufraffen können, selbst welche zu gestalten und diese möchte ich euch heute zeigen!
Da man sich zum neuen Jahr auch immer viel Glück wünscht, wollte ich dies thematisch in meine Karten mit einfließen lassen.

Ihr braucht folgende
Materialien:

Fertige Kartenrohlinge aus einfarbigem Karton 
oder
Einfarbigen Tonkarton
1 Bleistift
Festen Tonkarton für die Schablonen
Motivkarton mit Punkten und Karos
Weißen Tonkarton
1 Schere
1 Kleber
Washi Tape
1 dünner Permanentstift


Und so geht's:

Schritt 1:
(Ohne fertige Kartenrohlinge)
Falls ihr keine fertigen Kartenrohlinge zur Hand habt - kein Problem!
Nehmt einfach einfarbigen Tonkarton zur Hand und legt entweder eine schon beschriftete Karte als Vorlage darauf oder zeichnet mit einem Lineal die Standardmasse für Grußkarten (14x10cm) auf.
Anschließend schneidet ihr die vorgezeichneten Karten aus und faltet sie in der Mitte.

Schritt 2:
Als erstes geht es darum, die Vorlagen für eure Motive zu erstellen.
Ich habe für das Kleeblatt ein Herz aufgezeichnet.
Für den Glückspilz habe ich die typische Form für den Stiel und das Häubchen aufgezeichnet und ausgeschnitten.
Ich habe jeweils zwei Größen erstellt, um variieren zu können.


Schritt 3:
Nun legt ihr die ausgeschnittenen Schablonen auf euren Motivkarton und zeichnet das Ganze nach.
Anschließend schneidet ihr die benötigte Anzahl an Einzelteilen aus.


Schritt 4:
Jetzt geht es darum, sich Gedanken darüber zu machen, wie man die einzelnen Karten gestalten möchte.
Ich habe als erstes alle Karten vor mich hingelegt und habe die ausgeschnittenen Einzelteile lose verteilt um zu wissen, wie es am Ende aussehen wird.
Wenn alles passt und ihr zufrieden seid, könnt ihr die Kleinteile entsprechend festkleben.


Schritt 5:
In Schritt 5 geht es darum, die gewünschte Botschaft zu überbringen.
Ich habe mit Hilfe von Washi Tape einen Abschluss am oberen Ende der Karte geklebt.
Darauf habe ich anschließend mit einem Permanentstift die Worte "Thank You", "Danke" und "Merci" geschrieben.


Wie haltet ihr es mit dem Karten schreiben?
Nur zu Weihnachten, Geburtstagen und aus dem Urlaub?
Oder schreibt ihr auch mal unterm Jahr ein paar Zeilen an eure Liebsten?

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Freitag und einen tollen Start ins Wochenende!

Eure Mia

Leave a Comment

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich unglaublich über eure Gedanken, Meinungen und Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...