Öfter mal was Neues - DIY Lavendel Salz & Zucker





Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn, jeder benutzt ihn.
Die Rede ist vom guten alten Vanillezucker.
Ob fertig gekauft oder selbstgemacht, er ist einfach herrlich lecker.
Aber halt!
Lavendelzucker?
Lavendelsalz?
Ja, auch das gibt es!
Vielleicht bin ich auch die einzige, die diese beiden Varianten bis vor kurzem noch nicht kannte?
Auf jeden Fall möchte ich euch heute zeigen, wie einfach diese beiden Bereicherungen für die Küche herzustellen sind.

Das Herstellungsverfahren ist prinzipiell genauso wie beim Vanillezucker.
Lavendel und Salz bzw. Zucker werden zusammengewürfelt.


Ihr braucht also folgende
 Zutaten:
Salz
Zucker
Getrocknete Lavendelblüten
(aus dem Biosupermarkt oder dem Reformhaus)

Nun kommt es natürlich darauf an, welche Menge ihr herstellen wollt.
Eine grobe Faustregel lautet:
Pro 100g Zucker oder Salz – 1 EL Lavendelblüten.

Und so einfach geht’s:
Füllt die Mischung in ein zu verschließendes Gefäß und lasst das Ganze ca. 2 Wochen lang durchziehen.
Etwa 2x in der Woche habe ich den Inhalt meiner Gläser mit einem Löffel durchgemischt.
Nach diesen zwei Wochen könnt ihr die nun aromatisierte Mischung durchsieben, sodass Salz und Zucker von den Lavendelblüten getrennt werden.

Ab sofort sind das köstliche Lavendelsalz und der herrliche Lavendelzucker einsatzbereit!
Sie können nun auf vielfältigste Weise beim Verfeinern von süßen und herzhaften Speisen verwendet werden.


Achtung!
Achtet beim Kauf der Lavendelblüten auf eine gute Bio-Qualität!
Da Lavendel eine doch sehr dominante Duft- und Geschmacksnote hat rate ich euch, sparsam damit umzugehen!
Tastet euch nach und nach an die für euch richtige Dosierung ran.
Dann habt ihr ein wirklich tolles und neues Geschmackserlebnis! J

Nun wünsche ich euch noch einen herrlichen kleinen Freitag und morgen einen wunderbaren Start ins wohlverdiente Wochenende!


Eure Mia

Leave a Comment

  1. Wow das sieht super aus, Ich habe auch noch eine Menge getrockneten Lavendel zuhause, das wäre ja eine super möglichkeit den endlich mal zu verwenden...:) Danke fürs DIY

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,
      vielen Dank für deine lieben Worte! :-)
      Ich wünsche dir viel Freude beim Verwerten deines Lavendel-Vorrats!
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen
  2. Ich kannte Lavendelsalz bis jetzt auch noch nicht. Sieht sehr hübsch und außergewöhnlich aus. Wäre eine tolle Geschenkidee.
    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Phine! :-)
      Bei mir haben sie auch als Geschenk gedient.
      Kam sehr gut an! :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen

Ich freue mich unglaublich über eure Gedanken, Meinungen und Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...