Nicht nur zum Verschenken gut! - Kunterbunte Schachteln selber basteln (Teil 2)





Ich bin derzeit an der Haushaltsauflösung meiner Stiefgroßeltern beteiligt.
Eine ganz schön spannende aber auch herausfordernde und zeitaufwendige Erfahrung!
Es ist schon ein komisches Gefühl, 40 Jahre Leben durchzusuchen, auszusortieren, zu verkaufen und wegzuschmeißen...
Dabei kommen viele Dinge zum Vorschein, viele Geschichten, viel Freud und Leid - das Leben eben! :-)
Auf Grund meines temporären, neuen Hobbys gibt es heute, leider mit etwas Verspätung, die angekündigte Anleitung für die quadratischen Geschenkschachteln!

Hierfür braucht ihr folgende

Materialien:
2 Blätter rechteckiges (Motiv)Papier oder (Motiv)Karton - je nach gewünschter Stabilität
(in meinem Fall der Größe DIN A4)
1 Schere

Und so geht's:

Schritt 1:
Legt das DIN A4 Papier vor euch auf den Tisch und faltet wie auf dem Foto dargestellt ein Dreieck.


Schritt 2:
Schneidet nun das überstehende Rechteck ab, sodass nur noch das gefaltete Dreieck übrig bleibt.


Schritt 3:
Öffnet das gefaltete Dreieck und faltet mit den übrig gebliebenen, sich gegenüberliegenden Ecken erneut ein Dreieck, sodass ein Kreuz in der Mitte entsteht.


Schritt 4: 
Faltet nun alle vier Ecken nach innen zur Mitte hin und öffnet sie wieder.


Schritt 5:
In der Mitte des Quadrats seht ihr nun wieder ein Quadrat.
Faltet nun alle Ecken bis zur gefalteten Kante der gegenüberliegenden Ecke. 


Schritt 6:
Anschließend sollte euer Quadrat wie auf dem Foto mit lauter kleinen Quadraten übersät sein.


Schritt 7:
Sucht euch zwei gegenüberliegende Ecken aus und schneidet mit einer Schere zwei kleine Quadrate breit in das Papier, bis in der Mitte vier kleine Quadrate übrig bleiben - nur einschneiden, nicht abschneiden!
(Siehe Schritt 8)


Schritt 8:
Anschließend klappt ihr die Spitzen der zwei anderen Seiten nach innen, bis zur Mittellinie.


Schritt 9:
Dann werden die noch überstehende Reihe Quadrate ebenfalls bis zur Mittellinie umgeklappt und fest gestrichen (Siehe Bild).


Schritt 10:
Nun die eingeschnittenen Seitenteile nach oben klappen und leicht ineinander stecken.


Schritt 11:
Die überstehende "Lasche" wie bei den rechteckigen Geschenkschachteln nach innen klappen und gut  fest streichen.


Schritt 12:
Schritt 10 und 11 auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen. 


Schritt 13:
Zum Schluss könnt ihr an zwei sich gegenüberliegenden Seiten ein kleines Dreieck in die Mitte schneiden. Das hilft später beim Öffnen der Schachtel.



Wie bei den rechteckigen Faltschachteln gilt auch hier, dass das erste gefaltete Kästchen später als Deckel dient. Für den "Boden" schneidet ihr nach Schritt 1 an zwei Seiten des Quadrats einen etwa 
3-4 mm dicken Streifen ab! So passt der Deckel später gut auf den "Boden". 

Ich verlinke HIER noch mal die Anleitung für die rechteckigen Geschenkschachteln.
Dort habe ich auch eine kleine Idee hinzugefügt, wie ihr in die einfachen Geschenkschachteln schöne Polsterungen für Schmuck o.ä. einfügen könnt.

Ich wünsche euch viel Freude beim basteln und verschenken und außerdem einen herrlichen Start ins Wochenende! :-)

Viele herzliche Grüße

Mia 







Leave a Comment

  1. Hach, was für ein schöner Blog und super Idee, ich habe so viele schöne bunte Papierbögen angesammelt, mit denen ich nichts mache... das wird jetzt anders, deine Schächtelchen sehen wirklich bezaubernd aus :) Folge dir auf Bloglovin

    Liebste Grüße, deine Solenja❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Solenja,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte!
      Ich wünsche dir viel Freude beim basteln! :-)
      Herzliche Grüße
      Mia

      Löschen

Ich freue mich unglaublich über eure Gedanken, Meinungen und Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...